Ein Dach über dem Kopf – nichts ist Menschen wichtiger. Und schon immer spiegelte sich Wohlstand in der Größe der eigenen Behausung wider. Platz ist ein Luxusgut, kein Wunder also, dass sich der durchschnittliche Wohnraum pro Person in Deutschland in den letzten Jahrzehnten verdoppelt hat. Gepaart mit immer mehr Annehmlichkeiten erwächst sich Bauen und Wohnen so zu einem veritablen Ressourcengrab.

Doch es geht auch anders: Natürliche Baustoffe liegen im Trend und schonen so Umwelt und auch Gesundheit ihrer Bewohner*innen. Und neue Wohnformen führen die Menschen wieder ein Stück zusammen und sparen gleichzeitig ungenutzten Platz.

Was gibt es davon bereits in Thüringen und wie können wir guten Beispielen einen Schub geben? Das ist Thema dieses Workshops – sind Sie dabei?

Expertin: Ines Bolle (WohnStrategen e. V.)
Moderation: Burkhard Becker (Architekt für ökologisches Bauen)