Sind wir mal ehrlich: Was für ein einschläfernder Begriff. Suffizienz. Das klingt nach etwas, von dem man lieber nicht wissen möchte, was es bedeutet. So wird das nichts mit der Begeisterung der Menschen für neue Wohlstandsbegriffe und den Weg aus der Wachstumsgesellschaft. Ein Marketing-Konzept muss her: verständliche Begriffe, positive Bilder, erstrebenswerte Ziele.

Seit Jahrzehnten hat Marketing die Menschen dazu gebracht, Dinge im Überfluss zu kaufen, sich über Statussymbole zu definieren und schließlich sogar vor Läden zu campen, in denen sie am nächsten Morgen sehr viel Geld ausgeben dürfen. Es hat also offensichtlich was drauf – nutzen wir das doch für unsere Zwecke.

Und erstellen in unserem Workshop ein erstes Konzept, wie wir Suffizienz als Gedanken und Handlungsmaxime in die Köpfe und Herzen der Thüringer*innen bringen können. Werden Sie kreativ und helfen Sie uns dabei!

Expertin: Andrea Winkler (i-D internet+Design GmbH & Co. KG)
Moderation: Sebastian Götte (aproxima Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung Weimar mbH)