Er ist eine der unappetitlicheren Seiten unserer Überflussgesellschaft: Abfall – bergeweise, eben noch Verpackung, Lebensmittel, Konsumgut. Eine Kategorie, die es im Rest der Natur gar nicht gibt, schamhaft abgeholt im Morgengrauen und dann auf riesige Halden im Nirgendwo gekippt, verbrannt, bestenfalls zum Teil wiederverwertet. Abfall ist doppelt ärgerlich: Er verbraucht unnötige Energie bei der Produktion und belastet die Umwelt bei der Entsorgung.

Was, wenn es keinen Abfall gäbe? Wenn wir bewusster mit unseren Lebensmitteln und Konsumgütern umgingen, an Verpackung sparen würden und das, was wir nicht mehr benötigen, einem Verwertungskreislauf zuführen könnten? Zero Waste heißt die Vision.

Doch wo anfangen? Und welche innovativen Lösungen existieren bereits? Der Workshop will dies in Erfahrung bringen – begleiten Sie uns dabei!

Experte: N. N.
Moderation: Julia Schäfer (Bauhaus-Uni Weimar)